Blog für den realistischen Fussball Manager

Projekt, Spieler

Individuelle Führung mit wirkungsvollen Spielergesprächen

Spielergespräch

Spielergespräche können Deine Mannschaft zu Höchstleistungen antreiben

5 min Lesedauer

Ein guter Manager kümmert sich persönlich um seine Spieler. Als Instrument dafür werden in goal4glory unter anderem Einzelgespräche mit den Spielern dienen.

Grundlagen zu den Spielergesprächen

Natürlich hat ein Manager auch noch andere Aufgaben als die Problemchen der Spieler zu verarzten. Trotzdem wirst du pro Woche für bis zu fünf Einzelgespräche Zeit finden. Dein Assistent wird dir zu jedem Spieler passendeThemen vorschlagen, welche du mit dem Spieler besprechen kannst.

Was du dabei aber genau sagen willst, bleibt dir als Teamchef überlassen. Hat beispielsweise einer deiner Spieler im vergangenen Spiel eine schlechte Leistung gezeigt, so wird der Assistent dir das als Thema vorschlagen. Ob du den Spieler aber ein wenig aufmuntern oder ob du ihm viel mehr den Allerwertesten aufreissen willst, bleibt ganz bei dir.

Die Reaktion des betroffenen Spielers ist dabei wieder ganz individuell abhängig davon, was für einen Charakter er besitzt und wie er sich selber einschätzt. Bleiben wir beim oben genannten Beispiel: Weiss der Spieler selbst, dass er eine nicht so gute Leistung erbracht hat, so wird er sich über aufmunternde Worte vom Trainer freuen. Beurteilt er seine eigene Leistung aber anders als du, so dürfte eher die härtere Gangart als angemessen erscheinen. Ein kollegialer Klaps auf die Schultern wird hier sein Ziel eher verfehlen.

Dein Assistent bereitet die Gespräche vor

Wie bereits erwähnt, hilft dir dein Assistent beim Vorbereiten der Gespräche und bei der Themenauswahl. Als Chef sollst du dich schliesslich ganz auf die Führung der Mannschaft konzentrieren können.

Zu jedem Spieler werden aktuelle Themen vorbereitet wie beispielsweise die Leistung im letzten Spiel oder sein aktueller Fitnesslevel. Zusätzlich werden zu jedem Spieler individuelle Sachverhalte vorgeschlagen. Mit dem Captain kannst du Stimmung in der Mannschaft besprechen, mit Jungtalenten ihre persönliche Karriereplanung, mit älteren Spielern das Karriereende, usw.

Neben den sportlichen Themen wirst du aber auch ganz persönliches ansprechen können. Passiert im Leben deines Schützlinges gerade etwas Spezielles (z.B. frisch verheiratet), so wird sich dieser über die Anteilnahme vom Teamchef freuen. Mehr dazu wird es aber zu einem späteren Zeitpunkt zu den Ereignissen zu lesen geben (hier gehts zur Ankündigung der Ereignisse).

Gib deinen Spielern zeitnah Feedback

Untersuchungen zeigen, dass Feedback dann effektiver wird, wenn zwischen dem Ereignis und der Rückmeldung an den Mitarbeiter wenig Zeit liegt. So wird es sich auch in goal4glory mit den Spielergesprächen verhalten. Je näher Lob und Tadel vom Trainer am betroffenen Ereignis liegen, desto positiver wird der Spieler die Rückmeldung aufnehmen.

Die nachfolgende Grafik illustriert dabei den Effekt am Beispiel eines Spielergespräches, welches einen Wert (z.B. die Moral) im besten Fall um 5 Punkte verbessert.

Abnahme der positiven Auswirkung in Abhängigkeit der Zeit

Nehmen wir an eines deiner Talente ist gerade zum ersten Mal für die Nationalmannschaft aufgeboten worden. Dein Assistent wird dich also für die nächsten drei Wochen daran erinnern, dem Spieler dafür zu gratulieren. Wirst du dies in der ersten Woche nach dem Aufgebot tun, so wird der positive Effekt auf den Spieler deutlich besser ausfallen, als wenn du vor dem Kompliment erstmal zwei Wochen verstreichen lässt.

Umgekehrt wird es sich mit negativen Auswirkungen verhalten. Ist dein Schützling anderer Meinung als du, so wird er die schlechte Rückmeldung verkraften, wenn sie in einem angemessen nahen Zeitraum ausgesprochen wird. Wenn du ihm aber erst nach drei Wochen mitteilst, dass er nun zwei Spieltage auf der Bank gesessen hat, weil du von seiner Leistung im vorvorletzten Spiel nicht begeistert warst, wird das Vertrauen in dich deutlich leiden.

Schlusswort

Die Spielergespräche werden ein wichtiges Instrument darstellen, um deine Mannschaft zu führen. Einerseits wirst du durch das Feedback der Spieler viel über dein Team erfahren. So wirst du besser in der Lage sein, die beste 11 aufzustellen. Andererseits werden es die Spieler honorieren, wenn sie ihren Chef spühren. Minimale Verbesserungen von Einzelwerten als Reaktion auf dein Feedback können vielleicht schon im nächsten Spiel über Sieg und Niederlage entscheiden.

Schreiben Sie eine Antwort