goal4glory Dev Blog

Entwickler Blog für den realistischen Fussball Manager goal4glory

Projekt, Spielberechnung

Schiedsrichter in einem Fussball Manager?

Schiedsrichter als Bestandteil einer realistischen Simulation
6 min Lesedauer

Als aktive und ehemalige Schiedsrichter liegt uns das Thema natürlich speziell am Herzen. Doch auch sonst gehört “der Mann in Schwarz” genauso zum Fussball wie beispielsweise Fanclubs oder die Medienlandschaft. Getreu unserem Ziel, den realistischsten Online Fussball Manager der Welt zu entwickeln, haben wir natürlich auch ein solches Schiedsrichterwesen implementiert.1 Sports Interactive hat mit seinem “Football Manager 2019” auch einen entsprechenden Versuch gewagt.

Umsetzung im Spiel

Auch die Schiedsrichter erhalten einen eigenen Karriereverlauf, wobei die Auswirkungen der Spielleiter auf die Spiele eher gering ausfallen. Das Feature soll mehr als Detail und lustiger Nebenbereich für das Spielerlebnis interpretiert werden.

Ziel ist es vielmehr, dass die Teams eine beschränkte Anzahl an Schiedsrichtern haben. Diese sollen nicht2 an einem Wochenende ein Spiel in der obersten Spielklasse und am folgenden Wochenende ein Spiel der tiefsten Jugendkategorie leiten. Auch die Anzahl Spiele pro Woche ist limitiert.

Somit findet auch bei den Schiedsrichtern eine realitätsnahe Zuweisung und Simulation statt. Aufgrund ihrer Leistungen können die Spielleiter auch in höhere Ligen Auf- bzw. in tiefere Absteigen.

Eigenschaften des Schiedsrichters

Ein Schiedsrichter hat zwei Eigenschaften, welche geringen Einfluss auf die Spielberechnung haben. Für die Manager sichtbar sind lediglich die Textbeschreibungen der Eigenschaften, welche in “Mild”, “Durchschnitt” und “Strikt” unterteilt werden. Faktisch sind diese allerdings auf einer feineren Skala von 1 bis 100 definiert.

Kartenlinie

Die Kartenlinie gibt an, wie streng Karten für Fouls vergeben werden. Eine strengere Kartenlinie kann dabei zu mehr Karten in einem Spiel führen. Hier muss der Manager abwägen, ob er einen gefährdeten Spieler im folgenden Spiel einsetzen will oder besser auf der Bank sitzen lässt.

Foullinie

Die Foullinie gibt an, wie streng Fouls gepfiffen werden. Eine strengere Foullinie kann hier zu mehr Foulpfiffen in einem Spiel führen. Hier muss der Trainer und Manager entscheiden, ob er etwas an seiner Spielanlage verändern möchte. Eine tiefere Foullinie des Schiedsrichters könnte das geplante Umschaltspiel oder Konter erschweren. Somit kann eine genaue Interpretation des Schiedsrichters durch den Manager zum Erfolg führen.

Frische

Als versteckter Wert verfügen auch die Schiedsrichter über Frische. Diese ist Anhaltspunkt, wann das nächste Spiel geleitet werden kann. Somit wird verhindert, dass ein Schiedsrichter am Mittwoch im Champions Cup3 und kurz darauf bei einem anderen Spiel im Einsatz ist.

Schiedsrichterqualifikation

Die Schiedsrichter werden in vier Qualifikationsgruppen unterteilt, welche unterschiedliche Anforderungen haben und für die Grob-Zuweisung der Spiele verantwortlich sind.

QualifikationMindestalterMaximalalterBeschreibung
International2945Internationale Spiele, Nationale Profispiele
Profi2452Nationale Profispiele
Amateur2059Nationale Amateurspiele
Jugend1666Nationale Jugendspiele

Innerhalb der Qualifikation werden die Schiedsrichter aufgrund ihrer Leistungen in eine der folgenden Gruppen eingeteilt:

GruppeAnzahl SchiedsrichterBeschreibung
Elite15%Top 15% der Partien
First25%Top 16 – 40% der Partien
Second25%Top 41 – 65% der Partien
Third35%Top 66 -100% der Partien

Die Vergabe der Partien erfolgt dabei nach den Ratings der beteiligten Teams. Bessere Teams erhalten dabei auch bessere Schiedsrichter. Ein neuer und unerfahrener Spielleiter startet immer mit der Qualifikation Jugend third. Sofern er also gute Leistungen zeigt, kann er sich zwischen den Gruppen hoch arbeiten und anschliessend die Qualifikation zum Amateurschiedsrichter erreichen.

Auf- und Abstiege der Schiedsrichter

Ende Saison werden die Leistungen analysiert und es finden Auf- bzw. Abstiege statt.

Zwingend absteigen müssen Schiedsrichter, welche die qualifikationsbezogene Alterslimite erreicht haben4. Zusätzlich absteigen müssen auch jene mit einem Notenschnitt unter 2.0 (von 10.0). Weiter als Abstiegskandidaten in Frage kommen Spielleiter, deren Durchschnittsnoten schlechter sind als der Notenschnitt aller minus 2.0. Allerdings nur, so lange aus der unteren Liga jüngere nachkommen, welche bessere oder gleiche Notenschnitte aufweisen.

Die frei werdenden Plätze werden durch die Schiedsrichter aus der tieferen Gruppe aufgefüllt. Ausschlaggebend ist dafür natürlich der Notenschnitt. Schiedsrichter aus der Elite Gruppe steigen in die Third der nächst höheren Kategorie auf.

Die benötigten Plätze für die jeweiligen Gruppen werden durch das System automatisch ermittelt und vergeben. Begleitet werden die Auf- und Abstiege der Schiedsrichter durch Pressemitteilungen. Als Manager soll man schliesslich auch etwas mitbekommen.

Spielvergabe / Ansetzung Schiedsrichter

Die Qualifikation der Schiedsrichter definiert bereits, welche Partien für die Spielleitung in Frage kommen. Für die Gewichtung haben wir uns ein Matchrating einfallen lassen, welches die Mannschaftsstärken und weitere Faktoren berücksichtigt. Im Vorgang zum Spieltag werden sämtliche Spiele der Kategorie (bspw. Amateure) gewichtet und anschliessend der Schiedsrichter festgelegt.

Für ein Topspiel aus der 2. Liga ist also durchaus eine “bessere” Ansetzung denkbar, wie für ein Mittelfeldspiel aus der obersten Liga. Für die Manager und Co-Trainer bedeutet dies natürlich, dass man mit einer gewissen Regelmässigkeit wieder auf den Schiedsrichter treffen kann. Besser also kein Kommentar zur Schiedsrichterleistung abgeben…

Auswirkungen auf die Spielberechnung

Wie oben dargelegt, haben die beiden Charaktereigenschaften einen geringen Einfluss auf die Spielberechnung. Aber keine Angst, das Spektrum der Auswirkungen liegt in einem sehr geringen Bereich. Als Referenz kann man sich vorstellen, dass ein sehr strenger Schiedsrichter eher “Rot” zeigt und ein weniger strenger eher “Gelb”. Natürlich nur in “sowohl als auch” Situationen, wie man sie aus den “Refereeeing Assistance Programme” kennt. 5

Bereits bei anderen online Fussballmanager sind Schiedsrichter im Spiel enthalten. Wir haben allerdings versucht, die “Männer in Schwarz” stärker in das Spiel zu integrieren. Somit soll auch unserem angestrebten Realismus des Fussball Managerspiels ein weiterer Schub verliehen werden. Denk ihr, uns ist dieses Unterfangen gelungen?

Ähnliche Beiträge

Was steckt hinter dem Fussball Manager goal4glory? In diesem Artikel wollen wir euch das Spielkonzept vom Browsergame goal4glory näher bringen. Die Spielidee Unser Ziel ist es einen Online Fussball M...
Was ist das optimale Fussball Wetter? Kaum hat die Saison nach einer Sommer- / Winterpause wieder gestartet, sieht man sich in den sozialen Medien, aber auch im TV des öfteren wieder mit d...
Taktik im Fussball Manager Die Taktik ist im Fussball die festgelegte Spielweise einer Mannschaft oder einzelner Spieler. Sie kann spielentscheidend sein und hängt von vielen ...
Training und Spielerentwicklung Zu einem Fussballmanager Browsergame gehören das Training und die Spielerentwicklung fast so dazu wie der Ball zum (echten) kicken. Es gehört zu den ...
  1. Vielleicht freut sich ja auch jemand bei collinas-erben.de oder ein Leser dieses Beitrags über die Idee
  2. Wie in der früheren goal4glory Version oder anderen Online Managern
  3. Unsere Variante der Champions League
  4. Abstieg in Elitegruppe der tieferen Stufe oder Karriereende bei Jugend
  5. Die Uefa startet zweimal im Jahr ein Refereeing Assistance-Programm. Dieses enthält Clips aus aktuellen Spielen mit entsprechenden Regelinterpretationen. Die Clips können u.A. beim Dutch Referee Blog bezogen werden.

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén